Urlaub & Events Werbung

Wandern: KAT Walk Erfahrungen Etappe 5 von Kitzbühel nach St. Johann in Tirol

13/08/2019

Werbung

Weiter geht es in unserem KAT Walk Reisetagebuch auf die Etappe #5 von Kitzbühel nach St. Johann in Tirol. Hier ist das Tagesziel ganz klar das Kitzbüheler Horn! Wer es lieber etwas entspannter mag, kann hier aber auch wunderbar mit den Bergbahnen abkürzen.

Wandertag 2 – Kitzbühel nach St. Johann in Tirol

Streckenlänge: 17 km  //  Höhenmeter: ca. 1.250 m auf // ca. 1.350 m ab  //  Höchster Punkt: 1.996 m

Am zweiten Wandertag sind wir leicht angeschlagen, aber hochmotiviert am Morgen gestartet. Es waren wieder ordentlich Temperaturen gemeldet und deshalb hatten wir es eilig los zu kommen. Der erste Teil des Anstiegs (bis zur Adlerhütte) geht durch den Wald. Ordentlich steil, viele Serpentinen und teilweise auch wirklich schwieriger Weg. Aber das Stück macht richtig Spaß und man hat gefühlt schon eine Tagesbilanz verbrannt. Haben wir geschwitzt!

Bei der Adlerhütte (auf 1.270 m und nach ca. 1.30 h) haben wir uns dann erstmal ein kühles Getränk gegönnt und uns danach aufgeteilt. Die beiden Herren sind weiter zum Kitzbüheler Horn gelaufen und wir Ladies haben es uns noch eine Weile gut gehen lassen. Danach sind wir dann mit der Bahn nach oben gefahren und haben uns so einen großen Teil des Aufstiegs gespart. Die Jungs haben sich aber tapfer durch geboxt und sind bis nach oben gewandert.

Anfangs geht es bei der Strecke noch etwas durch den Wald, aber gerade gegen Ende ist man ziemlich krass der Sonne ausgesetzt und läuft auf Beton. Das zerrt bei so einem mega Wetter schon ganz schön an der Kondition. Aber oben gab es ein verdientes kühles Getränk, ein laues Lüftchen und live Musik. Was will man mehr?

Danach ging es dann an meinen liebsten Teil des KAT Walks überhaupt: Der Abstieg an der Nordwestseite des Kitzbüheler Horns. Was ein Klettersteig! Die Aussicht ist gigantisch, es macht so Spaß und man fühlt sich wie eine kleine Bergziege. Nach diesem genialen Stück haben wir uns auf der Harschbichl Alm einen Snack gegönnt und sind dann aufgrund von Gewitter im Rücken mit der Bahn nach unten gefahren. Wenn Wetter und Kondition es zu lassen würden wir empfehlen mit dem Mittag noch zu warten und bis zur Stanglalm weiter zu laufen. Ganz süße kleine Alm mit sehr leckerem Essen.

 

Streckenfazit: Bei der Hitze ein durchaus fieses Bergauf auf der Strecke, aber der Bergab-Steig entschädigt für alles. So wunderschön! Der Steig kann übrigens auch durch eine etwas einfacher zu laufende Strecke umgangen werden.

Aktivhotel Crystal

In St. Johann waren wir zweite Tage im Hotel Crystal direkt unterhalb der Bergbahn. Im letzten Jahr waren wir im Hotel Schöne Aussicht, welches wir auch absolut empfehlen können. Da es aber etwas „abseits“ liegt, haben wir uns diesmal für ein Hotel mehr im Ortsinneren entschieden, da wir ja zwei Tage hier bleiben wollten. Im Crystal hat es uns aber auch sehr gut gefallen. Besonders zu erwähnen wäre das Abendessen, das war wirklich mega. Dagegen hat das Frühstück leider ziemlich schlecht abgeschnitten im direkten Vergleich. Der Service war aber sehr freundlich und bemüht und man bekam viele tolle Tipps für Ausflüge.

Wir hatten dann ja einen „Day Off“ eingeplant und am nächsten Tag somit frei. Den Tag haben wir genutzt um den lokalen Markt zu besuchen, der mit vielen Ständen zum Probieren lockt. Danach ging es ab ins Schwimmbad, welches bei unserem Hotel sogar als freie Leistung mit dabei war. Sehr coole Aktion! Christian und mich hat es dann am späten Nachmittag noch gepackt und wir haben unsere erste kleine e-Bike Tour gemacht. Direkt neben dem Hotel gab es einen Verleih und man bekommt auch direkt Tipps und Karten für Touren. So haben wir eine kleine Tour mit Einkehrschwung in einer kleinen Alm gemacht, kühles Getränkchen getrunken und ab gings.

Das hat echt mega Spaß gemacht und wir hätten jetzt gerne ein e-Bike :) Allerdings hatte ich bergab mit dem ganzen Schotter mehr Respekt als „Fahrfluss“, aber hey.. besser so, als wenn man kopfüber runter fliegt. Und am nächsten Tag stand dann ja Etappe 6 an…

 

Transparenz / Ich wurde zu dieser KAT Walk Tour eingeladen. Vielen Dank dafür! Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde aber keinerlei Einfluss genommen und er entspricht zu 100% meiner eigenen Meinung und Erfahrung. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Marken und Firmen unterstützt, die mich hier unterstützen.